Projekte der NPR

Kooperationsprojekte


Durch Kooperationsprojekte stimuliert die Wirtschaftsförderung des Kantons Freiburg Innovationen und wertschöpfende Aktivitäten von Unternehmen. Das Programm der Neuen Regionalpolitik (NRP) des Kantons Freiburg (siehe PMO NRP 2020-2023) beinhaltet die Unterstützung von INNOSQUARE für die Umsetzung von Kooperationsprojekten, sowie einen NRP-Subventionsfonds für zwei Arten von Kooperationsprojekten:


Bereichsbezogene Kooperationsprojekte (PCS)

Kooperationsprojekte branchenspezifischer Art sollen mit Hilfe einer öffentlichen Forschungseinrichtung eine technologische Herausforderung lösen oder eine neue Wertschöpfungskette schaffen. Die innovative und vorwettbewerbliche technologische Herausforderung wird durch eine Reihe von Unternehmen in einem Wirtschaftssektor aufgezeigt. Es wird eine neue Wertschöpfungskette mit mehreren Unternehmen zur Herstellung eines Produkts oder einer Dienstleistung geschaffen.

Die branchenbezogenen Kooperationsprojekte werden vom Kanton Freiburg im Rahmen des NRP-Programms 2020 - 2023 gefördert. Dieses Programm sieht die Finanzierung von 15 bis 18 branchenspezifischen Kooperationsprojekten mit einem NRP-Zuschuss von bis zu 150.000 CHF pro Projekt vor.

 

Branchenübergreifende Kooperationsprojekte (PCM)

Branchen- oder sektorübergreifende Gemeinschaftsprojekte sind Teil einer intelligenten Spezialisierungsstrategie, die darauf abzielt, die vorhandenen Ressourcen des Kantons Freiburg dahingehend umzuwandeln, dass seine Wettbewerbsfähigkeit gesteigert, die Innovationsleistung seiner Unternehmen angeregt, sowie Arbeitsplätze in neuen Wertschöpfungsketten geschaffen werden.

Die branchenübergreifenden Kooperationsprojekte werden vom Kanton Freiburg im Rahmen des NRP-Programms 2020 - 2023 gefördert. Dieses Programm sieht die Finanzierung von 2 bis 3 interdisziplinären Kooperationsprojekten mit einem NRP-Zuschuss von maximal 300.000 CHF pro Projekt vor.